Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt. (Chin. Sprichwort)
  Startseite
    Blumensaat-Tausch-Börse
    Unser Garten
    Rezepte
    Querbeet
    Schöne Worte
    Arbeitskalender
    Unterwegs
    Pflanzen
  Über...
  Archiv
  Blumensaat-Tausch-Börse
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

Meine Seiten:

Gästebuch



http://myblog.de/bibismart

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Arbeitskalender

Gartenkalender für die 5. Woche

Nachdem ich letzte Woche zum ersten Mal keinen Gartenkalender per Mail erhalten habe, kam heute der Arbeitskalender für die fünfte Woche.

Die einzige Aufgabe, die interessant für mich ist, lautet: Überprüfen Sie, ob alle erforderlichen Sämereien vorhanden sind und schaffen Sie die fehlenden an.

Haha, Auftrag erfüllt und zwar schon letzte Woche. Ich habe mir Paprika, Bohnen und Zucchinis (gelb und grün) gekauft, und mit der Mohn-, Cosmos- und Ringelblumen-Saat, die ich im Januar von Anita erhalten habe, ist meine Wunschsaat komplett.

Zumindest erst einmal. Einiges könnte ich mir noch vorstellen, z.B. Zierkohl. Mal sehen, noch ist es ja Zeit. Ach, ich freue mich schon. Mit meinem Gewächshaus habe ich zum erstenmal richtig Platz und das werde ich schamlos ausnutzen. *freu*
26.1.07 16:18


Werbung


Gartenkalender für die dritte Woche

Arbeitsfreie Woche für Eva :-)
13.1.07 13:18


Gartenkalender für die zweite Woche

Auch in dieser Woche meint es der Gartenkalender gut mit mir und lässt mir meine Ruhe. ;-)

Ein paar Rezepte, von denen ich die scharfe Vinaigrette ganz reizvoll finde (getrocknete Schote der Pfefferpaprika aus der Herbsternte zerreiben und mit Oliven- und Sonnenblumenöl aufsetzen. Dazu ein guter Schuss Essig, verschiedene Kräuter sowie Pfeffer).

Heute habe ich gemerkt, dass ich auch noch gar nicht Garten-tauglich bin: Habe ich mich doch gestern aufgemacht ,meinen Vorgarten zu säubern (warum werfen einige Spaziergänger im Dorf ihren Müll denn immer in meinen Vorgarten???) und ein wenig Wildkraut im Garten zu zupfen. Und was soll ich sagen, da habe ich heute doch Muskelkater in den Oberschenkeln! *lach* Da bin ich wohl zu oft in die Knie gegangen und wieder hoch. Ich merke es besonders, wenn ich die Treppe nach unten gehe. Das bedeutet wohl, ich muss vor dem Beginn der richtigen Gartensaison doch etwas für meine Fitness tun :-))
7.1.07 18:28


Gartenkalender für die erste Woche

Auch in diesem Jahr bekomme ich wöchentlich einen Garten-Arbeitskalender per Mail mit vielen Anregungen und Tipps, und ich möchte weiterhin (nun vielleicht auch wieder regelmäßiger ;-) ) diese Anregungen gern hier weitergeben. Dabei beschränke ich mich auf die Hinweise, die für mich und meinen Garten gelten. Denn letztendlich möchte ich mich natürlich selbst damit motivieren ;-)

Los geht's:

* Bereits im Januar beginnt die Anzucht von Zierpflanzen aus Samen. Hm, da muss ich erst einmal in mich gehen....

* Allgemein kann der Januar genutzt werden, vorhandene Saat durchzuschauen und fehlende zu kaufen, dann kann es im Frühjahr zeitig losgehen. Ich selbst weiß noch gar nicht so recht, was ich in diesem Jahr alles aussäen möchte. In jedem Fall werden wieder Kürbis, Zuccinis und Paprikas dabei sein. Und Zierkohl und Mangold würden sich gut in meinem Bauerngarten machen.

Im Arbeitskalender für die erste Woche ist vermerkt, dass bereits Kohlrabi, Pflücksalat, Saatzwiebeln, Schnittsalat, Sommerlauch und Weißkohl unter Glas oder Folie ausgesät werden kann. Finde ich ja toll, kann ich mich so doch schon ein wenig auf den Frühling freuen. Kohlrabi ist vielleicht nicht schlecht...

* Gehölze bekannterweise nur an frostfreien Tagen schneiden. Nun gut, dass ist ja in diesem Jahr kein Problem. Kann also gar nicht in Streß ausarten ;-) Schwach wachsende Obstbäume sollten z.B. jetzt geschnitten werden. Dagegen werden Apfel und Birnbäume, die im letzten Jahr stark gewachsen sind, aber wenig getragen haben, erst im März oder Anfang April geschnitten. Wir haben also doch noch Zeit mit unseren Bäumen.

* Na, und dann sollte noch der Winterschutz überprüft werden. Den habe ich aber noch gar nicht ausgelegt. Ich warte noch auf den richtigen Frost und verteile dann erst frische Tannenzweige und Vlies. Auch meine Kübelplfanzen stehen noch immer alle in meinem ungeheizten Gewächshäuschen. Sie werden erst so spät wie möglich in den Stall umziehen. Ich befürchte aber, wir bekommen in diesem Winter doch noch einen richtigen, wahrscheinlich späten und dann langanhaltenen Frost.

Nun denn, die erste Gartenwoche bleibt ruhig für mich :-)
3.1.07 07:57


Gartenkalender für die letzten Wochen:

In den letzten Wochen habe ich gar nicht mehr über den Arbeitskalender geschrieben, den ich wöchentlich per E-Mail erhalte. Das liegt daran, dass sich die Kalender fast ausschließlich mit Arbeiten im Nutzgarten befassten, die mich selbst nicht betreffen.

In dem Gartenkalender für die 39. KW ist allerdings ein Hinweis, den ich für mich sehr wichtig finde: Da es im September nachts schon ziemlich kühl werden kann, sollte man für sonnenhungrige Gemüse wie Paprika eine Plastikhaube aus kunststoffummanteltem Draht (3 mm), Bindedraht und großen Mülleimerbeuteln (klarsicht) basteln. So können die Früchte schneller reifen. Selbstverständlich muss regelmäßig gießen und an heißen Tagen lüften. Gerade heute habe ich darüber nachgedacht, ob meine Paprikas und Chilis wohl noch alle reif werden. Jetzt weiß ich, sie werden ;-)

Diese Idee finde ich auch schön: warum im September keine Backapfelparty am Feuer feiern? Die Kerngehäuse einfach mit dem Kerngehäusestecher entfernen und das Loch mit Rosinen und gehackten Nüssen auffüllen. In Alufolie gewickelt werden die Äpfel in der Glut gegart. Ein Schuß Rum und etwas Zimt und Honig geben ein ganz besonderes Aroma.

Hätte ich das mal ein bisschen eher gelesen. Wir haben heute nämlich gegrillt und so ein Backapfel wäre doch ein nettes Dessert gewesen ;-)
23.9.06 20:10


Meine

Die letzten drei Tage war gar nichts mit Gartenarbeit, weil meine liebste Nichte spontan für drei Tage zu Besuch gekommen ist, was immer sehr schön und unterhaltsam ist.

Den heutigen Tag brauche ich noch zur Erholung und morgen bin ich beruflich von morgens um sieben bis abends um acht unterwegs, so dass ich erst am Wochenende wieder loslegen kann. Aber dann geht es richtig los, eine Menge liegt an:

- Erweiterung des Hortensienbeetes: fünf Hortensien erwartet eine neue Heimat ;-)

- Einpflanzen meiner Charles Austin Vorher fahre ich aber vielleicht noch zu meiner Lieblingsgartenbaumschule, bei der der Michelmann die Rose gekauft hat. Die Farbe kommt mir etwas zu rosa für eine Charles Austin vor.....

- Wildkräuter zupfen, dauert wahrscheinlich 2837 Stunden ;-)

- und auf jeden Fall die Beete harken.

Wenn Ihr nicht wisst, was Ihr am Wochenende machen könnt, wie wäre es: die letzten zwei Aufgaben würde ich unter Umständen abtreten. Aber nur, wenn Ihr mich nett bittet ;-)))
9.8.06 20:10


Gartenkalender 27. und 28.kw

Auch die Gartenkalender dieser beiden Wochen beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Gemüse- und Obstanbau.

Einzige Aufgabe für mich, auf die ich aber schon alleine gekommen bin ;-) , ist das regelmäßige Abernten der Kräuter. Da ich nicht alle selbst sofort verbrauche, wird ein Teil getrocknet, der andere eingefroren.

Ein interessanter Tipp für alle Hortensienliebhaber, die blaue Blüten möchten: bekannterweise gibt es ja spezielle Dünger, für blaue Blüten. Mein Gartenkalender rät dazu, vorher dem Gießwasser Essigessenz oder Essig in entsprechender Konzentration zuzusetzen, dann ist die Wirkung größer.

Ich habe eine inzwischen riesige Hortensie im Vorgarten, die haben wir vor einigen Jahren erfolglos (!) mit so einem Dünger versorgt. Im letzten Jahr tauchten dann plötzlich und unerwarten blaue Blüten auf. NUr ein paar, der Strauch war praktisch kunterbunt. Die Attraktion in unserem kleinen Dorf *lach* Dieses Jahr blüht er wieder einheitlich rosa und das ist gut so.
8.7.06 08:42


Gartenkalender 26. KW

Den Gartenkalender für die 26. KW habe ich noch gar nicht beachtet. Nun denn, schnell überfliegen und eine kurze Merkliste notiert:

- Rosen nur bis Juli düngen und, na klar, verblühte Rosen regelmäßig ausschneiden.

- Hecke schneiden (die Aufgabe meines Mannes!), Hainbuche als Mulchmaterial verwenden, sehr wertvoll durch das Verhältnis von Kohlenstoff zu Stickstoff in den Zellen der Pflanze. Okay, wieder was gelernt!

- und fleißig gießen, auch klar!

Der Rest bezieht sich nur auf die Pflege bestimmter Gemüsesorten. Da ich nur Mangold, Kürbis und Zucchinis habe, keine interessanten Tipps für mich.

Nachtrag aus dem Gartenkalender der letzten Woche:

- Rittersporn bis zum Boden zurückschneiden

- Apfelbaum ausdünnen auf auf 2 Früchte/Blütenstand

- Kräuter nach der Blüte zurückschneiden [Meine Hauptbeschäftigung im Sommer, schließlich brauche ich die Zutaten für meine Tees ;-) ]
27.6.06 20:33


Gartenkalender 22. KW

Heute habe ich den Gartenkalender für die nächste Woche erhalten. Für mich ist diesmal nichts dabei, denn die Arbeiten beziehen sich in der nächsten Woche nur auf Obst und Gemüse, die nicht in meinem Garten wachsen.,

Aber es gibt auch ohne Gartenkalender genug für mich zu tun

:-)
26.5.06 20:00


Gartenkalender (16. bis) 18. KW

Heute habe ich den Gartenkalender für die 18. KW erhalten und eben fiel mir auf, dass ich die beiden letzten gar nicht beachtet und erwähnt habe.

Für mich steht allerdings auch nicht so viel Interessanes drin, aber das, was ich erwähnenswert finde, gebe ich gern weiter:

16. KW:

- Gute Gelegenheit ein Staudenbeet anzulegen. Bei der Pflanzenauswahl darauf achten, dass die Sorten möglichst keine gefüllten Blüten haben, damit Bienen und Schmetterlinge genügend Nahrung finden. Okay, an die Nutztiere sollte ich natürlich auch immer denken.

- Nach der Blüte die frühblühenden Sträucher auslichten, bei Forsythien nur die alten Triebe

- Und die Warnung vor den ersten Schnecken *grusel*

Der Rest des Kalenders bezieht sich nur auf Gemüseanzucht etc.

17. KW:

- Regentonne aufstellen! Gießwasser zum Nulltarif ;-)

Die restlichen Tipps sind wieder nur für "Nutzgarten-Gärtner"

18. KW:

- Rasenaussaat (übernimmt mein Mann!)

- Unbedingt den Waldmeister ernten! Aber nicht zuviel! Muss unbedingt vor der Blüte passieren!!! Vielleicht am Wochenende eine kleine Bowle? *grübel*

Das war es in dieser Woche für mich. Reicht aber auch, wir wissen uns selbst zu beschäftigen.

Heute habe ich meine Schwiegereltern besucht. Netterweise hat mein Schwiegervater Fleißige Lieschen für mich gesät. Prima, die kommen nächste Woche in einen großen Kübel.

Gleichzeitig hat er mich vorgewarnt, dass wir evtl. Bodenfrost bekommen. Wie fies ist das denn?? Den wollen wir doch wohl alle nicht mehr haben. Oder sind das die vorgezogenen Eisheiligen und ab nächste Woche haben wir Sommer????

Ich wünsche uns allen ein schönes, sonniges, warmes Wochenende. Vielleicht irrt sich ja der Wetterfrosch!
28.4.06 21:01


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung